Seite auswählen

2013 kaufte ich mir einen Kameragurt eines US Herstellers. Vom Prinzip eine tolle Idee. Was der Verkäufer verschweigt, die Aufnahmehülse für die Kugel am Verbindungsgelenk „leiert“ schnell aus. So fiel mir dann im Juli 2018 meine Nikon D300 mit aufgesetztem Nissin Blitz aus rund 1 Meter Höhe, von der Hüfte, auf den Beton. Zum Glück muss ich sagen hatte ich den Blitz aufgesteckt. Der wurde zwar komplett zerstört, aber dadurch blieb die Nikon heil. Da der Händler in Deutschland pleite ist, fragte ich beim Hersteller in USA an. Die Mail die ich von dort bekam, besagte man habe eine neue Geschäftsleitung und könne mir nicht weiterhelfen. Mit anderen Worten man fühlt sich für das eigene Produkt nicht mehr zuständig weil der Besitzer gewechselt hat. Auch eine Art mit Kunden umzugehen. Ich konnte dann auf Facebook den Verkäufer aus Berlin erreichen. Nach einigem Hin und Her kam dann dieser Kommentar:  Die Kupplung ist nach 5 Jahren verschlissen. Auf die Kulanz Frage war der Kontakt dann abgebrochen. Daher mein Rat!? FINGER WEG  von diesem System Video 

Inzwischen gibt es von der Firma ein modifiziertes Produkt. Mag sein, dass die Dinger jetzt halten was sie versprechen. Ich wäre auf jeden Fall sehr skeptisch

Tief bewegt teilen wir mit, wir mussten unseren langjährigen, treuen Kameraden Nissin zu Grabe tragen. Zu Lebzeiten schätzten wir seine stille Art und seine leuchtende Erscheinung!

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen