„Wenn deine Bilder nicht gut genug sind, warst du nicht nah genug dran.“

Robert Capa * 22. Oktober 1913 in Budapest – † 25. Mai 1954 in Thái-Bình

Natürlich sprach Capa von Reportage Fotos. Er war Kriegsberichterstatter. Allerdings bin ich der Meinung, dass diese Weisheit auch für die Portraitfotografie gilt. Sie ist, wie Einige sagen, die Königsdiziplin der Fotografie und in der Tat haben etliche Menschen Schwierigkeiten sich fotografieren zu lassen. Sie zieren sich so, als müßten sie zum Zahnarzt. Da liegt es dann am Fotografen in kurzer Zeit das Vertrauen seiner „Opfer“ zu gewinnen, damit das Bild auch etwas wird.